Kapitänleutnant Max-Martin Teichert

Kurt Adrian Kapitänleutnant Max-Martin Teichert

Mit U 456 im Nordmeer und Atlantik. Kreuzer „Edinburgh“ torpediert

308 S., viele s/w. und farb. Abb., geb.

Artikel-Nr.: 236919
14,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

Schon 1934 trat Teichert in die Reichsmarine ein, stand zu Kriegsbeginn als Wachoffizier auf... mehr

Schon 1934 trat Teichert in die Reichsmarine ein, stand zu Kriegsbeginn als Wachoffizier auf einem Zerstörer im Einsatz. 1940 meldete er sich zur U-Boot-Waffe. Nach erfolgreichem Kommandantenlehrgang erhielt er Ende 1941 sein eigenes Boot – U 456. Mit operativem Können und Geschick schlug er sich hervorragend in den Geleitzugschlachten im Nordmeer und Atlantik. Sein größter Erfolg war die Versenkung des 11.500- Tonnen-Kreuzers „Edinburgh“. Im Mai 1943 ging U 456 im Atlantik mitsamt Besatzung verloren.

ZEITSCHRIFTEN